Immaterielles Kulturerbe aus Vorpommern

Vielfältige kulturelle Ausdrucksformen regionaler Besonderheiten Die UNESCO-Konvention zum Immateriellen Kulturerbe ist am 9. Juli 2013 in der Bundesrepublik Deutschland in Kraft getreten. Zum Immateriellen Kulturerbe zählen regional verankerte Bräuche, Rituale, Feste, Lieder, Musiktraditionen, Theater und Tänze, Wissen und Praktiken im Umgang mit der Natur und dem Universum sowie traditionelle Handwerkstechniken und Handwerkstraditionen. Geplant ist, dass…